* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   25.03.16 15:40
    Schöne Geschichte, Elke.






Großer kleiner Culi oder kleiner großer Culi

Das erste neue Tier des Jahres 2017 hat das Center erreicht. Ein Culi, was das vietnamesische Wort für Lori ist.Vorgestern hieß es mittags ein Culi wartet in Hanoi auf Abholung. Musste natürlich noch am selbigen Tag sein.Also haben wir unseren Keeper Dzung mittags losgeschickt. Er hatte ja in letzter Zeit schon mehrmals Tiere abgeholt.Am späten Nachmittag haben wir telefoniert. Er hatte das Tier bereits und wartete am Busbahnhof auf die Rückfahrt.Was ist es denn, ein großer oder ein kleiner Lori? Was soviel bedeutet ein Bengal Plumplori oder ein Zwergplumplori. Die Antwort war, min mir nicht sicher, er ist nicht groß und nicht klein. Könnte ein kleiner Großer (also ein untergewichtiger Bengal Plumplori) oder ein großer Kleiner (also ein fetter Zwergplumplori) sein.Da die Großen aber eine pinke Nase und die Kleinen eine schwarze Nase haben, könnte man sie ja dennoch unterscheiden.Also fragte ich etwas beharrlicher, welche Farbe hat denn die Nase: pink oder schwarz?Doch die Antwort war verblüffend: woher soll ich denn das wissen, hab ihn doch schon in die Koste gepackt.Guter Tierpfleger!Jedenfalls stellte es sich dann beim Auspacken des Tieres heraus, dass es sich um einen dicken Zwergplumplori handelt. Ein 660 Gramm schweres Weibchen.Und da nun gerade hier im Norden die Wurfzeit beginnt, könnte es sogar sein, dass wi in Kürze Babys von ihr haben.Mal abwarten.
13.1.17 04:05


Werbung


Der Erste des Monats

Gewiss sind viele Dinge hier in Vietnam anders als in Deutschland. und Kulturunterschiede gibts natürlich auch in der Arbeitswelt.Aber es gibt auch einige dinge, an die man sich wohl nur recht schwer gewöhnen kann oder wird.So ist es auch mit dem Ersten des Monats (besser gesagt des Mondmonats). Dieser Tag ist ja schon fast heilig. Das an diesem Ta gebetet wird und Dinge auf den Gebetstisch gestellt werden, ist ja nicht weiter problematisch. Aber alles was diesem Tag passiert dient als Art Omen für den kompletten folgenden Monat. Wer also am Ersten des Monats Pech hat, wird automatisch Pech den kompletten restlichen Monat haben.Noch schlimmer ist es mit Kritik. Es ist praktisch unmöglich jemanden am Ersten des Monats zu kritisieren, ohne dass einem ein schlechtes Gewissen vermittelt wird, dass es für derjenigen ein äußerst unglücklicher Monat werden wird.Natürlich weiß man als Westler oft gar nicht auf welchen Tag des Monats der Erste des Mondmonats überhaupt fällt. So war es auch vor ein paar Tagen, als der Erste eben auf den 30.12. fiel. Einer meiner Keeper hatte vergessen nachts die Heizung für die Affenbabys anzustellen, aber auch am Vortag den Wassernapf nicht gesäubert und gefüllt. also hab ich ihr das am Morgen des 30.12. auch genauso gesagt. Schließlich ist es meine Pflicht als foreign headkeeper, meine Tierpfleger an ihre Pflegerpflichten zu erinnern.Ich hatte weder besonders gemeckert noch mich richtig aufgeregt, nur eben gesagt, was zu sagen war. Aber da hatte ich schon den Salat. Meine Pflegerin erläutert mir, dass ich nun den gesamten Monat ihr versaut hätte.Und einer anderen Pflegerin ging es nicht anders. Ich erinnerte sie nur, dass der Küchentisch richtig abzuwischen wäre. und wenn der Lappen eben zu süffig ist, vielleicht auch der Lappen zu reinigen wäre. hatte aber nicht bedacht, was das für Folgen haben würde. Als sie nachmittags arbeiten kam, sagte sie mir , dass sie nun wegen mir echt Pech hätte, sogar ihr Motorrad hätte einen Platten als sie arbeiten gehen wollte. So viel Unglück nur weil ich am Ersten des Monats Kritik aussprechen musste. Alles meine Schuld, oder???
1.1.17 04:35


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung